Mitmakler Banner - Wohnung verkaufen kann ich selber
Mitmakler Banner - Makler ist mir zu teuer
Mitmakler Banner - Hamma immer ohne gemacht

Zum Sicheren
Hausverkauf!

Zum sicheren
Immobilien-
verkauf!"

Mit-Makler
Startseite
  •  - 
  • 22.09.2016
Blogartikel

Wie wollen ÖsterreicherInnen heute wohnen?

Die Motive hinter der Immobiliensuche

Warum begibt sich jemand auf Immobiliensuche? Die Motive dafür könnten vielfältiger nicht sein: Für gut jeden Vierten – genauer gesagt für 26 % – war der Hauptgrund, dass die derzeitige Immobilie zu klein geworden ist. Dabei wurde oft angegeben, dass ein Familienzuwachs ausschlaggebend dafür war. Weitere Hauptmotive waren mit jeweils 17 % ein Berufs- und ein damit verbundener Ortswechsel, außerdem der Wunsch nach einem Eigenheim anstelle einer Mietimmobilie. Weitere Faktoren waren die erste eigene Wohnung (8 %), das Bedürfnis der Kostensenkung (6 %) und ein ausgelaufener Vertrag (3 %). Bei den sonstigen Angaben wurden u.a. die Suche nach einer Investitionsmöglichkeit, allgemeines Interesse am Immobilienmarkt und veränderte Lebensbedingungen im Zuge einer Scheidung oder Trennung genannt.

Resümee: Die Menschen in Österreich ziehen nicht deshalb um, weil sie Kosten sparen wollen oder ein auslaufender Vertrag sie dazu zwingt (gemeinsam betrachtet nicht einmal jeder Zehnte), sondern hauptsächlich deshalb, weil sie eine Verbesserung ihrer Wohnqualität wünschen oder sich die persönliche Lebenssituation verändert und weiterentwickelt hat.

Gut die Hälfte der Umfrageteilnehmer (53 %) möchte Eigentum an einer Immobilie erwerben. Darunter fallen mit jeweils 19 % Eigentumswohnungen und Häuser. 11 % suchen ein passendes Grundstück für den Bau einer neuen Immobilie, die ihnen gehört, und 4 % wollen eine Gewerbeimmobilie zum Kauf. Die kleinere Hälfte sucht Mietwohnungen (21 %) oder Miethäuser (7 %). Weitere 16 % sind auf der Suche nach einer „Sonstigen Immobilie“, wozu beispielsweise land- und forstwirtschaftlich Liegenschaften oder Genossenschaftswohnungen zu zählen sind.

Der mit Abstand am häufigsten genannte Grund für einen Immobilienkauf ist mit 33 % das Faktum, dass im Eigenheim keine weiteren Übersiedlungen mehr nötig sind. Immerhin 19 % sehen in einer Immobilie eine Vorsorge für das Alter, weitere 13 % in Zeiten niedriger Zinsen eine Geldanlage. Wichtig zu erwähnen ist hier, dass nur 3 % wirklich eine Wertsteigerung erwarten und somit kaum Spekulanten unter den Interessenten zu finden sind.

Nach den Gründen befragt, warum eine Immobilie zur Miete gesucht wird, landen Flexibilität und Freiheit mit 25 % ganz weit vorne, gefolgt von mangelnden finanziellen Möglichkeiten mit 21 %, die in den Vorjahren immer an erster Stelle genannt wurden. Für 20 % spielt die aktuelle Lebensphase die Hauptrolle für die Bevorzugung eines Mietverhältnisses.

Stadt oder Land?

Der Wunsch, am Land zu leben hat sich bei den Österreicherinnen und Österreichern im Vergleich zu den Vorjahren sogar noch verstärkt: 53 % der Befragten wünschen sich ländliche Idylle(2015: 45 %), weitere 19 % ziehen ein Leben in einer Bezirksstadt dem in der Bundeshauptstadt Wien oder einer der Landeshauptstädte vor. In einer dieser größeren Städte wollen nur 28 % aller Umfrageteilnehmer wohnen.

Die entscheidenden Faktoren – abseits des Preises und der Lage – hinsichtlich der inneren Eigenschaften einer Immobilie spiegeln auch heuer wieder den Trend der letzten Umfragen wider. War eine intelligente Raumaufteilung in den letzten Jahren noch für 50 % der Befragten und mehr ein entscheidender Faktor und 2015 immerhin noch für 34 %, ist dieser Wert 2016 auf 30 % gesunken. Stetig steigend ist hingegen der Wunsch nach einer Terrasse bzw. einem Balkon, also einer sogenannten „Freifläche“, mit ebenfalls 30 %.

Seit zwei Jahren wird auch das Bedürfnis nach einer größeren Wohnfläche wieder stärker: Waren es 2012 nur 18 %, stieg es im Vorjahr auf 23 % und kommt heuer auf 26 %. Höhere Stockwerke mit Lift (8 %) sind etwas besser nachgefragt als untere Stockwerke (6 %); letztere sind vor allem bei Zuwanderern gefragt, vermutlich aufgrund ihrer Erfahrungen in ihren Herkunftsländern. Der Suchtrend in Richtung gehobener Qualität kann durch diese Zahlen also durchaus weiterhin bestätigt werden.

Gefragt nach Wohnraum und (integrierter) Küche wollen insgesamt 38 % diese beiden Räume in einem Zimmer, wobei sich 22 % davon einen Kompromiss mit einem halb abgegrenzten Raum wünschen. 25 % möchten diese zwei Räume komplett getrennt, um Lärm und Geruchsbildung im Wohnraum zu vermeiden. Eine große Mehrheit (46 %) wünscht sich eine Immobilie, die insgesamt sehr ruhig liegt. Weitere 30 % wollen, dass ihre Wohnung bzw. ihr Haus zwar urban liegt, jedoch ruhige Schlafbereiche hat. Eine Steigerung zum Vorjahr (2015: 16 %) weißt die zentrale Lage aus: 24 % würden dafür sogar auf ihre Ruhe verzichten.

 

Quelle: Neuigkeiten vom Immobilienmarkt 2016. Die große Wohnumfrage von s REAL und Wohnnet 2016.